Über mich

 

In Ost-Berlin geboren, ein halbes Jahr vor Mauerbau Auswanderung mit Mutter und Stiefvater nach Italien.

Nach 15 Jahren in Rom Rückkehr nach West-Berlin.

Hier Studium der Publizistik und Soziologie, Mitarbeit an Filmseminaren in Theorie und Praxis. Daneben intensive Auseinandersetzung mit Fotografie.

Da mich die praktische Filmarbeit weitaus mehr begeistert als die theoretische, Aufnahme des Studiums an der Staatlichen Fachschule für Optik und Fototechnik.

Nach Abschluss der Ausbildung Arbeit als Kamera-Assistent. Hier entdecke ich mein Interesse für die dokumentarische Filmarbeit.

Seit 1988 Kameramann, vor allem im Dokumentarfilm. Bis heute fasziniert mich diese Arbeit – die Begegnung mit Neuem, die Arbeit im intimen, kleinen Team, das Aufspüren des Besonderen im Alltäglichen, die wache Bereitschaft, das Unerwartete einzufangen.

Auf meinen Drehs habe ich alle fünf Kontinente bereist.

Fremdsprachenkenntnisse: Italienisch fließend, Französisch und Englisch gut, Spanisch und Portugiesisch passabel.